Winter im Isergebirge

Ein Kommentar zum Artikel im Der Tagesspiegel gibt es wieder. Leider etwas spät wird im Der Tagesspiegel über die wundervolle Landschaft des Isergebirges berichtet, wenn der Schnee alles in sein reines weiß hüllt. Aber lieber spät als nie, denn das Isergebirge ist das ganze Jahr über eine wunderbare Landschaft mit seinen Höhenzügen. Einer dieser Höhenzüge ist unser Vater Jeschken, der über der Stadt Reichenberg thront.

Die Jeschkentitsche, also jene Wanderer, die sich aufmachten und den Berg gleich mehrfach im Jahr, manche auch mehrfach am Tag bezwangen, legen beredtes Zeugnis ab, von der wanderbaren Gegend um Reichenberg.

Der 1884 gegründete Deutsche Gebirgsverein für das Jeschken- und Isergebirge hat über Land und Leute in seinen regelmäßig erscheinenden Jahrbüchern ausführlich berichtet. Noch heute erscheint, in Nachfolge für diese Jahrbücher, das Jeschken-Iser-Jahrbuch im Preußler-Verlag. Der Jahrgang 2013 ist bereits der 57. Jahrgang seit Ende des Zweiten Weltkriegs, in dem u.a. der Heimatkreis Reichenberg redaktionell mitwirkt.

 

Winter im Isergebirge – Der Tagesspiegel berichtet

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Reichenberg heute Liberec.

Schreibe einen Kommentar