SWR-Rundfunkrat: Grün-Rot wirft Vertriebene raus

Rundfunkrat: Grün-Rot wirft Vertriebene aus Rundfunkrat

Seit Tagen rumort es in Baden-Württemberg. Die Grün-Rote Landesregierung will den Rundfunkstaatsvertrag ändern und die Zusammensetzung des Gremiums verändern. Sie hat vermutlich gute Gründe dafür. In der Presse kann man diese auch nachlesen: Klientelpolitik!

Vertriebenenverbände und Freikirchen sollen zukünftig keinen Sitz mehr bekommen.

Das langjährige Rundfunkratmitglied, stlv. BDV-Vorsitzender Werner Nowak wird wie folgt zitiert: „Angesichts der Tatsache, dass jeder vierte Bundesbürger Vertriebener ist oder von Vertriebenen abstammt, ist die politische Säuberung der Gremien des SWR unverantwortlich. Das Bundesvertriebenengesetz verpflichtet Bund und Länder, das Kulturgut der Vertreibungsgebiete im Bewußtsein des deutschen Volkes und des Auslandes zu erhalten und weiterzuentwickeln.“

 

Lesen Sie hier einige Artikel, die wir im Internet zu diesem Thema fanden:

Junge Freiheit

wordpress

 

Posted in Aktuelles, Aus der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Schreibe einen Kommentar