„Das lebendige Gedächtnis Reichenberg“

Frau Corinna Malecha von Antikomplex hat den Heimatkreis zu oben genanntem Projekt angesprochen und um Hilfe gebeten.

In dem Projekt „Das lebendige Gedächtnis Reichenberg“ sollen Lehrpfäde durch die Stadt Reichenberg entwickelt werden. Natürlich soll auch die Geschichte(n) der deutschen Bevölkerung miteinbezogen werden.

Dazu will Antikomplex Reichenberger interviewen und das daraus gesammelte Wissen in die Entwicklung des Stadtführers, des lebendigen Gedächtnisses einarbeiten. Die Interviews werden im Stil der „oral history“ geführt. Die Gespräche wollen Frau Malecha und ihre Kollegen am liebsten persönlich, bei den Interviewpartnern zuhause (oder auch in einem ruhigen Gast- bzw. Kaffeehaus) führen. Die Gespräche werden mit einem Tonband aufgezeichnet und später ausgewertet.

Mit den Interviews soll im Februar begonnen werden- wenn Sie Interesse haben, dann melden Sie sich bitte bei Frau Malecha. Je mehr Reichenberger ihr Wissen einbringen, um so besser. Der Heimatkreis beteiligt sich ebenfalls an diesem Zeitzeugenprojekt.

Hier die Kontaktadresse:

Corinna Malecha
Antikomplex 
Vyšehradská 49
128 00 Praha
 
+420 608 375 758
+420 221 979 212
Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Historisches Reichenberg, Reichenberg heute Liberec.

Schreibe einen Kommentar