Wallfahrt nach Haindorf / Hejnice

der wallfahrtsort haindorf  im isergebirge web

die  barockkirche  von haindorf im isergebirge web

Wallfahrtsort und Kirche Haindorf – Bilder Franz Neumann

Wallfahrt nach Haindorf/Hejnice, eine uralte Tradition lebt. Bereits 1211 soll hier nach einer Wunderheilung eine Kapelle gebaut worden sein. 1381 wurde Haindorf, ein Flecken im Bezirk Friedland/Frydlant, erstmals urkundlich erwähnt. Einen Aufschwung erlebte es, wie die Nachbarstadt Reichenberg/Liberec unter dern Familien Gallas/Clam-Gallas.

Die Tradition einer Wallfahrt nach Haindorf wurde über Jahrhunderte gepflegt. Und so wird auch in diesem Jahr, maßgeblich von Franz Neumann geleitet, eine Wallfahrt nach Haindorf in Nordböhmen stattfinden.

Bereits am 27.6. fährt der Bus aus dem Allgäu über Hünfeld nach Haindorf. Ein Ausflugsprogramm in die nähere Umgebung des Wallfahrtsortes erwartet die Mitreisenden. Auch ein Besuch in der Nachbarstadt Reichenberg mit seinem wunderschönen Rathaus steht auf dem Programm.

Am 2.7. zu „Maria Heimsuchung“, um 10:30 Uhr, treffen sich in der wunderbaren Barockkirche von Haindorf wieder die Heimatfreunde aus dem Isergebirge zum traditionellen Wallfahrtsgottesdienst. Zelebranten werden in diesem Jahr Pfarrer Josef Scholz und Pfarrer Pavel Andrš sein,  die begleitet von Generalvikar Přibyl vom Bistum Leitmeritz/Litoměřice, den Festgottesdienst leiten werden.

 

Zu der Wallfahrtswoche mit vielen interessanten Veranstaltungen sind alle herzlich eingeladen.

Mitfahrgelegenheit: Allgäu-München-Amberg (27.6.-4.7.) und Fulda-Erfurt-Dresden (28.6.-4.7.) mit vielen Zusteigemöglichkeiten.

Auskunft: für einen Bus aus Hünfeld bei Franz Neumann, Tel: 08141/36116, franz.neumann@arcor.de und für den einen Bus aus dem Allgäu bei Frau Edith Zocher, Tel: 08334/7623.

Posted in Aktuelles, Aus der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Termin / Veranstaltung.