Reichenberger und weitere Sudetendeutsche in die Bundesversammlung gewählt

BW-Mitglieder der SL-Bundesversammlung

Bei den Wahlen zur 16. Bundesversammlung der Sudetendeutschen Landsmannschaft wurden wieder zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Reichenberg und Baden-Württemberg in das oberste Organ der Volksgruppe gewählt. So gehören aus dem Land der Landesobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft Baden- Württemberg, Klaus Hoffmann (Bad Herrenalb / Reichenberg), die Bundesfrauenreferentin Gerda Ott (Stuttgart / Sternberg), Regine Löffler – Klemsche (Rutesheim / Plan – Weseritz), Bruno Klemsche (Rutesheim / Zwittau), die Kreisobfrau der Sudetendeutschen Landsmannschaft Stuttgart, Waltraud Illner (Stuttgart / Marienbad), über die Heimatgliederung „Südmähren“ der Sprecher der Südmährer, Franz Longin (Stuttgart / Wenkerschlag) und Wolfgang Daberger (Schorndorf / Landschau) sowie über die „Sudetendeutsche Jugend“, Claudia Beikircher (Ellwangen / Böhmerwald) der neugewählten Bundesversammlung an.

 

Aus Reichenberg erneut in das Parlament der Sudetendeutschen gewählt wurden Barbara Probst-Polášek und Bernhard Gübitz aus A-Velden.

Helmut Heisig – SL-Stuttgart –

Foto : v.l.n.r.: Claudia Beikircher, Franz Longin, Gerda Ott, Waltraud Illner, Klaus Hoffmann, Regine Löffler-Klemsche und Bruno Klemsche. Es fehlt Wolfgang Daberger.

Foto: Waltraud Illner

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Aus der Sudetendeutschen Landsmannschaft.