Reichenberg: Johannesberg (Janov) im Isergebirge

alt

In der Umgebung Reichenbergs findet sich Johannesberg (Janov) im Isergebirge, gegründet bereits um 1630, bennant nach seinem Gründer Johannes W. Reckziegel, liegt am linken Ufer der Weißen Neiße mit einem erstaunli­chen Höhenunterschiede von 520 bis 859 m u. M. Heute nur noch ca. 500 Einwohner, von ehe­mals 2500. Bekannt durch seine Glasindustrie. Bis zur Vertreibung waren auch die Nebentäler des Kleinen- und Großen Semmering dicht besiedelt.

Die Kirche des heiligen Johann von Nepomuk stammt aus dem Jahre 1811, wurde aber später umgestaltet. Sie ist einschiffig.

alt

Der Blick von der Kirche zum Dornst erinnert an den dortigen Wunderbrunnen, der auf dem Wanderwege aus Harzdorf zum Weberberg lag. Nach dessen Verrottung werden nunmehr immer wieder Versuche unternommen, diesen zu beleben.

alt

Rathaus

 

Mehr über Johannesberg finden Sie hier bei wikipedia

 

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Historisches Reichenberg, Reichenberg heute Liberec.

Schreibe einen Kommentar