Reichenberg: Das Krüppelheim

Reichenberg – Das Krüppelheim

alt

Das Gebäude des „Krüppelheimes“ in Reichenberg, das auf einem Felsvorsprung über dem Ruppersdorfer Bache auf dem Wege aus der Innenstadt nach Paulsdorf steht, ist eine Dominante der dortigen Stadtverbauung. Entworfen vom Stadtbaumeister Josef Schuh und erbaut von der Reichenberger Baufirma Gustav Habel, wurde es nach einjähriger Bauzeit am 29.8.1914 seiner Bestimmung übergeben.

Von diesem Datum an übernahm die Deutsche Lan­deskommision für Kinderschutz und Jugendpflege die Verwaltung dieses Hauses. Leitender Direktor wurde Dr.med. Joseph Gottsein, der 1919 verstarb, sodaß die Leitung auf Dr.med. Hans Wagner überging. Dieser stand dem Hause bis 1945 vor, bis er mit den Behinderten – vor allem Kindern und Jugendlichen – aus Reichenberg vertrieben wurde.

Zur Zeit seiner Eröffnung gehörte das Krüppelheim–als orthophädische Einrichtung mit Ausbildungstätten – zu den modernsten Instituten auf diesem Gebiet in Europa und zur besten Einrichtung in Österreich-Ungarn. Bereits 1917 wurde das Heim erweitert. Heute noch ist es in Betrieb.

 

alt

Krüppelheim – Eingang

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Historisches Reichenberg, Reichenberg heute Liberec.

Schreibe einen Kommentar