NCHRICHTEN AUS DER HEIMAT – April 2012

Liebe Heimatfreundinnen und Heimatfreunde,

im April erwartet uns das schönste Frühlingsfest. Die Osterfeiertage sind wieder da! Und der Osterhase hat Ihnen schon jetzt eine kleine Vorfreude, und zwar einige Nachrichten aus dem vertrauten Reichenberg, mitgebracht.

SPORT IN REICHENBERG Reichenberg konnte nach drei Jahren, nach der Weltmeisterschaft 2009, wieder die Elite der Kombinierer begrüßen. Unter dem Jeschken haben sich die größten Weltcracker vorgestellt. Reichenberg beherbergte vom 24. – 26. Februar 2012 Wettbewerb des Weltcups in der Nordkombination. Die Sprünge auf den Sprungschanzen HS 134 am Jeschken und der 10 km Skilanglauf im Sportareal in Dörfel wurden von sportlichen Zuschauern gut besucht.

BERZDORF Am Samstag, den 18. Februar 2012, hat um 13 Uhr in Berzdorf der Maskenumzug angefangen. Bei der Kirche wurde die Faschingslustigkeit vorbereitet und die schönste Maske von verschiedenen Bären, Türken, Zigeunerinnen, Weibern mit Rückentragkörben, Juden, Soldaten, Brauten und Bräutigamen, Kaminfegern bewertet. Zum Imbiss wurden Spezialitäten vom Schweineschlachten (Leberwurst, Blutwurst, Presswurst) und Faschingssüssigkeiten (Kartoffelklässchen, Kuchen und Plätzchen mit verschiedener Füllung) vorbereitet.  Dazu spielten Musikanten und wurden traditionelle Lieder gesungen. Als Vertreter der Ortschaft wurde die historische Gestalt des Hauptmanns Joachim Ulrich gewählt.

NEUNDORF Am Samstag, den 18. Februar 2012, fand in Neundorf der 6. Jahrgang des traditionellen Fasching statt. Den symbolischen Schlüssel zum Start übergab dem Umzug die Stellvertreterin des Bezirkshauptmanns Lidie Vajnerová. Als Bestandteil der ganztätigen Feier war ein begleitendes Programm für Kinder und Erwachsene vorbereitet, es fehlten auch nicht Delikatessen vom Schweineschlachten. Der Ertrag vom Faschingsreigen wird wieder zu den Kindern in der örtlichen Schule wandern, sowie auch zum Hochbringen des Sportplatzes, der während der Überflutung im vorletzten Jahr kaputtgemacht wurde. Nach feierlicher Eröffnung vom Bürgermeister Jaroslav Müller brach der Umzug von bunten Masken (Wassermänner, Sensenmänner, Prinzessinnen, Gespenster, Seeräuber) vom ehemaligen Sportplatz quer durch das Dorf Richtung Gaststätte „Unter den Kastanien“ auf. Gerade hier war für einige Hundert Gäste das echte böhmische Schlachtfest vorbereitet. Für die Kinder wurde der Saal zum Diskoparkett verwandelt, abends spielte zur guten Laune, Tanz und Anhören eine Musikkapelle.

VOIGTSBACH Nach 108 Jahren forderte die Talsperre in Foigtsbach markante Reparaturen an, und so musste sie eine Verjüngungskur durchmachen. Die Tauchfirma PS PROFI hat seit Dezember 2011 die Plattenverschlüsse bei beiden Auslassen ausgewechselt und neue Zugstangen und Rechenstangen installiert. Die ursprünglichen waren schon nach mehr als 100 Jahren im Wasser morsch.

Das FLUSSGEBIET ELBE wünschte sich, den ursprünglichen oberen Maschinenraum, der aus der Werkstatt des Leopold Salomon stammt und immer noch funktionell ist, erhalten. Austausch des Brückenbalkens versichert größeren Durchfluss über die Überläufe und auch neu installierte und elektronisch regulierte Verschlüsse des Auslasses ermöglichen die Talsperre von Ferne bedienen. Als Problem hat sich nur die ursprüngliche, 108 Jahre alte Dokumentation herausgestellt, die für die Instandhalte des Wasserwerks ein kleines Rätsel zur Auflösung wurde.

Ein gesegnetes Osterfest mit erfolgreichen Suchen der bunten Ostereier wünscht euch allen herzlich

Dagmar Neumann.

Posted in Aktuelles, Reichenberg heute Liberec.

Schreibe einen Kommentar