Heimatkreis Reichenberg verleiht Liebieg-Denkmünze an Prof. Dr. Egon Müller

Liebieg_Denkmünze 2016

von links: Prof. E. Müller, K. Hoffmann, R. Simm

Bei der Verleihung der Liebieg-Denkmünze 2016

 

 

 

 

 

Im Jahre 1962 stiftete der Heimatkreis Reichenberg zu Ehren der Familie Liebieg mit der Liebieg-Denkmünze seine höchste Auszeichnung. Mit dieser sollte das Engagement derer gewürdigt werden, die sich im besonderen Maße für Reichenberg einsetzten oder zur Ehre Reichenbergs wirkten. Viele namhafte und bekannte Persönlichkeiten wurden bereits ausgezeichnet. Prof. Dr. Müller wurde am 22. September 1921 in Altharzdorf geboren.  Nun wurde er am 16. März 2016 in seinem baden-württembergischen Wohnort mit dieser höchsten Auszeichnung für sein wissenschaftliches und heimatliches Werk ausgezeichnet. Prof. Dr. Müller wirkte insbesondere in der Neurotraumatologie, der Epileptologie, der klinischen Neurophysiologie und der Gereatrie. Sein Vordenken und Forschen, das er in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen, in Filmbeiträgen und Vorträgen der Fachwelt darstellte, konnte er auch in vielen wissenschaftlichen Gremien und Gesellschaften so verbreiten, dass er zum medizinischen Fortschritt in den genannten Gebieten beitrug. Diese kurze Schilderung zeigt bereits, dass er zu Recht in den Kreis derer aufgenommen wurde, die Reichenbergs Ruhm nach der Vertreibung mehrten. Bei Prof. Dr. Egon Müller kommt nun aber noch hinzu, dass er sich auch in der Heimatarbeit engagiert hat. So hat er bei der Erstellung der Hermannthaler Chronik mitgewirkt und auch Beiträge im Reichenberger Heimatblatt veröffentlicht. So nimmt es auch nicht Wunder, dass Prof. Dr. Müller die Liebieg-Denkmünze aus den Händen des Heimatkreisbetreuers, Klaus Hoffmann, erhielt, dass aber bei dieser feierlichen Übergabe auch der Ortsbetreuer von Hermannthal, Rudolf Simm, anwesend war. Rudolf Simm hatte Prof. Dr. Müller auch für die Auszeichnung vorgeschlagen und der Vorstand folgte diesem Wunsch gerne. Im Namen des Heimatkreises Reichenberg gratuliere ich Herrn Prof. Dr. Egon Müller sehr herzlich zu dieser Ehrung und wünsche ihm noch viele Jahre Gesundheit und Wohlbefinden, damit er sich auch zukünftig mit seinen vielen Interessengebieten beschäftigen kann. Klaus Hoffmann Heimatkreisbetreuer

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg.