Heimatkreis Reichenberg trauert um seinen Ehrenvorsitzenden

23-06_BÖSE Oskar_BV2011_3968_HF

 

Oskar Böse im Alter von 91 Jahren verstorben

Für den Heimatkreis Reichenberg war es ein Segen, als Oskar Böse 1988 als Vorsitzender das Ruder übernahm. Sein Amtsvorgänger, Armin Krusche, war verstorben und ein Nachfolger in den Reihen des Heimatkreises nicht zu erkennen. Da übernahm er den Heimatkreis, den er bis dahin immer nur von außen begleitet hatte. Mit ihm kam eine nicht bekannte Dynamik in die Reihen.

Die Geschichte wollte, dass Mitteleuropa sich verändern sollte und der Weg in die Heimat plötzlich möglich wurde. Spontan, tatkräftig und umsetzungsstark wie er war, wurde dieser Weg von Augsburg nach Reichenberg sofort beschritten. Scheinbar Unmögliches wurde angepackt. Und ich weiß noch wie er in einer Vorstandssitzung in die Gesichter seiner Vorstandsmitglieder blickte und dann sagte „Klaus, das übernimmst du“. Und ehe ich mich versah, war ich der Organisator der ersten Busreise des Heimatkreises nach Reichenberg in der Wendezeit. So sollte es auch die nächsten Jahre weitergehen, solange Ossi unser Vorsitzender war. Deutsch-Tschechische Kulturtage und Bürgermeisterseminare oder Unterstützung des Aufbaus der Neuen Bibliothek in Reichenberg sind nur wenige Aspekte seines Wirkens im Heimatkreis Reichenberg.

Ossi war ein Brückenbauer und Menschenfischer. Er verstand es jeden von uns einzubinden und er fand auch immer wieder neue Mitstreiter. So gelang es uns in diesen Jahren eine grundsolide Arbeit für Reichenberg zu leisten, von der wir noch heute profitieren. Einige dieser Projekte beleben auch heute noch unsere Arbeit. Die Deutsch-Tschechischen Kulturtage und der jährlich erscheinende Reichenberger Heimatkalender sind nur zwei der großen verbliebenen Maßnahmen.

Nun ist er für immer von uns gegangen. Mit ihm verlieren wir Reichenberger einen wichtigen Wegbegleiter. Mir wird sein Rat fehlen, und ich denke auch vielen anderen. Ich habe ihm viel zu verdanken, denn ohne seinen Zuspruch, sein Fordern und Fördern, hätte ich die Geschicke des Heimatkreises in den Jahren seit 1988 nicht begleiten und nicht lenken können.

Ossi Böse fehlt mir. Mit ihm verliere ich einen väterlichen Freund, den ich die Ehre hatte in den vergangenen drei Jahrzehnten zu begleiten.

In diesen schweren Stunden sind unsere Gedanken auch bei seinen Kindern und deren Familien.

Wir, der Heimatkreis Reichenberg, werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Lieber Ossi, ruhe in Frieden, fern der Heimat.

Klaus Hoffmann

Heimatkreisbetreuer

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Aus der Sudetendeutschen Landsmannschaft.