Ende der Eiszeit? Premierminister Necas besucht Bayern

Ende der Eiszeit? Premierminister Necas besucht Bayern Sicher kann man sagen, dass der Besuch von Premierminister Necas in Bayern und seine Rede im Bayerischen Landtag eine historische Dimension hat. Schließlich handelt es sich um den ersten offiziellen Besuch eines tschechischen Premierministers im Schirmland der Sudetendeutschen.

„Wir bedauern, dass durch die Vertreibung und zwangsweise Aussiedlung der Sudetendeutschen nach Kriegsende aus der ehemaligen Tschechoslowakei, die Enteignung und Ausbürgerung unschuldigen Menschen viel Leid und Unrecht angetan wurde.“ sagte Petr Necas im Bayerischen Landtag. Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe und Franz Pany, Vorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bundesverband, begrüßten daher unisono den Besuch und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten. Nun wird sich zeigen, ob dadurch tatsächlich Bewegung in die Sudetendeutsche Frage kommt, oder ob es bei Lippenbekenntnissen bleiben wird. Die Sudetendeutschen wurden schon oft von der Politik enttäuscht. Nun hoffen wir auf die nächsten, wenn auch kleinen Schritte. Lesen Sie auch: http://www.br.de/nachrichten/tschechien-ministerpraesident-necas-100.html http://www.landtag-bayern.de/de/2261_10065.php http://www.sudeten.de/sudpresse/up/130221_PosseltPany_Necas.pdf

Posted in Aus der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Schreibe einen Kommentar