Wichtige Reichenberger Persönlichkeiten

Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Reichenberger Persönlichkeiten, die in Reichenberg geboren wurden oder dort gewirkt haben.

Für die Wirtschaft

LIEBIEG, Johann
(*07.06.1802 in Braunau – †16.06.1870 in Smirschitz) – Textilfabriken

Mehr unter Wikipedia zu Johann Liebieg

LIEBIEG, Heinrich
(*1839 – †1904) Sohn von Johann

LIEBIEG, Theodor
(*15.05.1872 – †24.05.1939 in Reichenberg) Enkelsohn von Johann
Textilindustrieller und Inhaber des größten Textilkonzerns in der k. und k. Monarchie Österreich / Ungarn. Johann Liebieg & Comp. beschäftigte in seiner Blütezeit 5500 Mitarbeiter, besaß 2700 Kraftwebstühle und 220.000 Spindeln.

Erste Fernfahrt im Automobil 

Mehr zu Familie Liebieg unter wikipedia 

Presseartikel zu Heinrich Liebieg

GINZKEY, Ignaz
(*25.06.1819 in Maffersdorf – †03.06.1876 in Maffersdorf), Textilfabrikant
lieferte 1924 u.a. die damals größten Teppiche der Welt an das Waldorf-Astoria-Hotel in New York

Mehr unter Wikipedia zu Ignaz Ginzkey

EHRLICH Ritter von Treuenstätt. Ludwig
(*06.07.1810 in Reichenberg – †27.06.1869 in Franzensbad), Apotheker und Bürgermeister

Von-Ehrlichs-Reichenberger-Löwen-Apotheke, bereits 1791 in Reichenberg gegründet und noch heute unter dem Firmennamen VERLA-PHARM als pharmazeutische Fabrik weitergeführt in Tutzing am Starnberger See.

Besuchen Sie die homepage von Verla-Pharm

HOFFMANN, Otto
Pit Süsswaren und Nährmittelfabrik Hoffmann GmbH & Co. KG, Stephanskirchen

Für die Technik

PORSCHE, Ferdinand Prof. Dr. h.c.
(*03.09.1875 in Maffersdorf – †30.01.1951 in Stuttgart), Autopionier

besuchte die Reichenberger Staatsgewerbeschule und später die Technische Hochschule in Wien als Gasthörer. 1898 – 1905 arbeitete er bei den Lohner – Werken in Wien und entwickelte den Lohner – Porsche mit Radnabenmotor, der 1900 auf der Weltausstellung in Paris ausgezeichnet wurde. Von 1906 – 1923 war er technischer Direktor der Austro – Daimler Motoren AG in Wiener Neustadt. Er entwickelte neben Fahrzeugen und Fahrzeugmotoren auch Flugzeugmotoren und im 1. Weltkrieg Zugwagen für schwere Mörser. 1921 folgte der erste Sportwagen der „Sascha“. Tätigkeiten bei Daimler-Benz in Stuttgart und den Steyr-Werken wechseln ab. Und ab 1931 eröffnet er ein eigenes Konstruktionsbüro in Stuttgart. Hier entstehen die Rennwagen, der Kübelwagen und der Volkswagen. 1937 beginnt in Wolfsburg unter seiner technischen Leitung der Bau des Volkswagens. Nach dem Krieg geriet Ferdinand Porsche in französische Gefangenschaft. Er half seinem Sohn Ferdinand Anton („Ferry“) bei der Entwicklung des ersten Porsche-Sportwagen 911, ehe er am 30.01.1951 in Stuttgart starb, wo noch heute eine der erfolgreichsten Autohersteller weltweit Sportwagen baut.

(Quellen: Der Tagesspiegel, Nr. 17149 vom 22.08.2000; P. Müller F.P. 1965 aus dem Internet Projekt AEIOU; Reichenberg Stadt und Land im Neißetal, S. 380 ff, Augsburg 1974, Hrsg. Heimatkreis Reichenberg)

SACHERS, Gustav
(*20.08.1831 in Hammerstein – †07.12.1874 in Reichenberg), Baumeister, gründete 1863 das über die Grenzen Reichenbergs hinaus bekannte Bauunternehmen Sachers. Sachers errichte 1883 das Stadttheater, 1888-1892 das Reichenberger Rathaus

TANDLER, Siegfried F.
(*04.10.1914 in Reichenberg/Rosenthal I, †20.12.2000 in Bremen), Zahnradfabrik

Bitte besuchen Sie auch die homepageder Firma Tandler.

 

Für die Kunst

BAUDISCH, Heinrich
(*14.04.1905 in Altharzdorf – †1986 in München), akad. Maler

FÜHRICH, Josef Ritter von
(*09.02.1800 in Kratzau – †13.03.1876 in Wien), Maler religiöser Themen und Historienmaler. Studierte an der Prager Kunstschule, ging 1827 auf Wunsch Metternichs nach Rom, wo er sich den Nazarenern anschloss. Mitarbeit an den Fresken im Casino Massimo in Rom gem. mit F. Overbeck, J. A. Koch und J. Schnorr v. Carolsfeld. 1829 kehrte er nach Prag zurück, war 1834 Kustos an der Wiener. Akad.-Galerie und ab 1840 Prof. für Historienmalerei an der Akad. d. bild. Künste in Wien. 1851 erhielt er den Auftrag zur Ausgestaltung der Altlerchenfelder Kirche (Hauptwerk). F. war der bedeutendste Vertreter christliche Kunst des 19. Jh. in Ö. Er schuf zahlreiche religiöse Zyklen (Holzschnitte und Radierungen)

Bild Josef von Führich, Der Gang Mariens über das Gebirge, Gemälde, 1841 (Österreichische Galerie Belvedere,Wien).

HARTLIEB, Ingrid
(*1944 in Reichenberg), Bildhauerin

HARTMANN, Egon Dr. Ing.
(*24.08.1919 in Reichenberg) Diplomarchitekt und Stadtplaner

Schöpfer des „Reichenberger Brunnens“ in der Patenstadt Augsburg

JAKOB, Winifred Victoria Prof.
Andere Namen: Win, Winnie (Signum)
(*17.05.1927 in Reichenberg, †26.12.2012 in Wien) Zeichnerin, Karikaturistin und Publizistin

Auszeichnungen:
Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst (10. Februar 2009)
Ernennung zum Professor durch HBP (2002), Laudatio Hans Weigel
Sudetendeutscher Kulturpreis (1994)
Liebig-Medaille für Kunst und Wissenschaft (1982)
Max Reinhardt-Medaille der Salzburger Festspiele (1970)
Hans WEIGEL über „WIN“ Winnie JAKOB :“…. Sie saß, nein: sie sitzt unermüdlich bei Proben im Theater und im Konzertsaal seit Jahrzehnten. Sie betreibt eine schwierige Kunstfertigkeit, die sich bei ihr oft zur Kunst steigert. Sie ist durch ihre Kunst dazu verhalten, im Hinschauen a tempo wegzulassen. ….
Systematik Personen zu Malerei, Zeichnung, Grafik, PUBLIZISTIN, JOURNALISTIN
Autor von Karajan con Variazioni  bitte siehe auch Publikationsliste Österr NB /DNB
Beteiligt an : über 23 Werken bitte siehe auch Beteiligungsliste Österr NB/DNB
Rechte und Copyrights worldwide : WINart Archiv  M.A.Jakob, Scheibenbergstr.49, 1180 Wien mjpress@gmx.com Tel +436767057210
Querverweise: Artothek des Bundes, Artothek Niederösterreich, Artothek Oberösterreich, Museum Artothek Salzburg, Österreichische Nationalbibliothek, Salzburger Festspiele, Museum der Stadt Wien (Artothek Wien (MUSA)), Deutsches Staatsarchiv zu Berlin, Filmarchiv Österreich, Metropolitan Museum of Art, NY USA, Salomon R. Guggenheim Museum NY USA, National Gallery of Art Washington DC USA, Museum für Moderne Kunst Frankfurt, National Library of Congress Washington DC u.a.m.

Mehr unter Wikipedia zu Winifred Jakob

JOHNE, Karl
(*06.04.1887 in Kratzau – †15.04.1959 in Weilburg/Lahn), Lehrer, Maler, Grafiker

KIRCHHOF-STAHLMANN, Renate
(*14.12.1942 in Reichenberg), Malerin

KREIBICH, Oskar
(*1916 in Seifersdorf bei Reichenberg – †1984 in Backnang), Maler, Grafiker, Bildhauer, Schriftsteller

Mehr unter Wikipedia zu Oskar Kreibich

KREUTZBERG, Harald
(*11.12.1902 in Reichenberg – †1968 in Seefeld/Tirol), Tänzer, Choreograph und Lehrer wurde international bekannt als führender Interpret des modernen Ausdrucktanzes.

Mehr in Wikipedia zu Harald Kreutzberg

Youtube: Totentanz

 

METZNER, Franz, Prof.
Bildhauer, erschuf u.a. in Reichenberg den Metznerbrunnen auf dem Rathausplatz (zerstört nach dem 2. Weltkrieg) und die Bildhauerarbeiten des Leipziger Völkerschlachtdenkmals

Mehr unter Wikipedia zu Franz Metzner

 

Proksch, Josef
(* 04.08.1794 in Reichenberg – † 20.12.1864 in Prag) „Der blinde Tonmeister“, „Musikunterrichts-Reformator“

mehr zu Josef Proksch finden Sie hier.

 

RÜCKER, Günther 
(* 02.2.1924 in Reichenberg
– † 24.2.2008 in Meiningen) Erzähler, Dramatiker, Regisseur

Mehr unter Wikipedia zu Günther Rücker

Für Musik und Dichtung

DEMANTIUS (gen. Demuth), Christoph,
(* 15.12.1567 in Reichenberg – † 20.4.1643 in Freiberg (Sachsen), Komponist und Musiktheoretiker,

hielt sich 1592 in Bautzen auf, studierte 1593 an der Universität Wittenberg, lebte dann in Leipzig und wurde 1597 Kantor in Zittau (Oberlausitz) und 1604 Kantor an Dom und Domschule in Freiberg. Seine Kompositionen umfassen zu etwa gleichen Teilen kirchliche und weltliche Werke: deutsche weltliche Lieder und Tänze, Kantionalsätze und kontrapunktische Choralbearbeitungen, Magnificat-Vertonungen, Evangelien-Motetten, Introiten, Prosen, Messen und die Johannespassion. Da die von D. 1611 herausgegebenen Begräbnisgesänge zum größten Teil im 3. Teil des »Cantionale sacrum«, Gotha 1648, Aufnahme fanden wurde er vielfach für den Erfinder der von ihm doch nur harmonisch behandelten Weisen »Freu dich sehr, o meine Seele«, »Herzlich tut mich verlangen« und »Von Gott will ich nicht lassen« gehalten.

Mehr unter Wikipedia zu Christoph Demantius

HORN, Camillo
(*29.12.1860 in Reichenberg – †03.09.1941 in Reichenberg), bedeutender Tonkünstler

NICK, Edmund, Prof. Dr. jur. (*22.09.1891 in Reichenberg – †17.04.1974 in Geretsried) Komponist, Dirigent, Pianist und Musikkritiker

u.a. „Das kleine Hofkonzert“

Mehr unter Wikipedia zu Edmund Nick

PREUßLER, Josef
(*27.05.1891 in Reichenberg – †09.01.1967 in Schlossberg) Archivar, Heimatforscher und Chronist

PREUßLER, Otfried
(*23.10.1923 in Reichenberg – 
†18.02.2013 in Prien) Deutschlands erfolgreichster Jugendschriftsteller und Hörspielautor

 

Räuber Hotzenplotz, Die kleine Hexe u.a

Mehr unter Wikipedia zu Otfried Preußler

 

Probst-Polášek, Barbara
Musikerin

Mehr lesen Sie hier.

 

WIESE, Gustav
Schriftsteller; u.a. Die lange Reise nach Reichenberg, Das Amulett aus Böhmen, Das Mädchen aus Rybnice

 

Für den Sport

BERNDT, Helmut Dr.
(*1919 – †1994 in Seesen/Harz), wohnhaft in Reichenberg Sonnengasse, Weltmeister im Rennrodeln Januar 1960 in Garmisch-Partenkirchen

KAUSCHKA, Rudolf
(*02.10.1883 in Fugau (Nordböhmen) – †02.04.1960 in Kempten), Lyriker und Schriftsteller, bekannter Alpinist und Sportler

Europameister im Rennrodeln

MENZEL, Roderich
(*13.04.1907 in Reichenberg – †18.10.1987 in München), Tennismeister und Schriftsteller

Mehr unter Wikipedia zu Roderich Menzel

PREISSLER, Fritz
(*- †1945), Lehrer an der Handelsschule Reichenberg, Rekordhalter auf der Jeschkenrodelbahn 1938: Zeit 1:57:7/10 Min., dreimal Europameister und einmal „Deutscher Meister“ im Rennrodeln, Ostdeutscher Boxmeister im Weltergewicht.

Mehr unter Wikipedia zu Fritz Preissler

Für die Politik

SELIGER Josef,
(*16. 2.1870, Schönborn bei Reichenberg, †18.10.1920, Teplitz-Schönau), Redakteur

Reichsratsabgeordneter 1907, erster Parteivorsitzender der Deutschen Sozialdemokratischen Partei in der Tschechoslowakei. Mitglied der Nationalversammlung für die Sozialdemokratische Partei 21.10.1918-16.02.1919

SCHIER, Herbert
(*13.1.1897 in Reichenberg), gilt als einer der Gründer der BHE in Bayern, MdL

TANDLER, Gerold
(*12.8.1936 in Reichenberg), ehemaliger Politiker der CSU

 

Mehr unter Wikipedia zu Gerold Tandler

Für die Bürgermeister

EHRLICH Ritter von Treuenstätt, Ludwig
(*06.07.1810 in Reichenberg – †27.06.1869 in Franzensbad),am 26.2.1851 zum ersten Bürgermeister der autonomen Gemeinde gewählt

BAYER, Dr. Franz
(*01.09.1853 in Saaz – †27.01.1930), Augenarzt. 39 Jahre lang verdienstvolles Stadtoberhaupt von Reichenberg

Für die Wissenschaft

BAUDISCH, Dr. phil. Oskar
(*03.06.1881 in Maffersdorf – †1950 in USA), Strahlenforscher

BARTH, Alfred, Prof. Dr.
(*03.12.1933 in Böhmisch Aicha); Chemiker
 

BULIRSCH, Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Roland
(*10.11.1932 in Reichenberg), Mathematiker

mehr Informationen finden Sie auf der homepage Roland Bulirsch Wikipedia

 

 

KIND, Dr. Ing. Dieter
(*06.10.1929 in Reichenberg)
Ehemaliger Präsident der Physikalisch-Technische Bundesanstalt

 

Schreibe einen Kommentar