Chronik der Stadt Reichenberg: 30. Juli 1914

Der Abgang so vieler Wehrpflichtiger macht sich bereits bemerkbar, der Verkehr auf den Gassen ist tagsüber ziemlich gering.Die Wochenmärkte sind nur schwach beschickt, da infolge der Sperrung des Privatverkehres auf den Bahnen die Zufuhr von Gemüse und Obst aus dem Innern Böhmens stockt. Gewissenlose Händler verlangen ohne begründete Ursache Wucherpreis. Es wird gegen sie mit aller Strenge vorgegangen und ein Höchstpreisansatz, nach welchem zu verkaufen ist, erlassen.

 

Quelle: Chronik der Stadt Reichenberg vom 1.1.1901 bis 31.12.1929

 

Lesen Sie hier mehr aus der Chronik der Stadt Reichenberg

Posted in Aktuelles, Historisches Reichenberg and tagged , .