Bund der Nordböhmen Wien: Bericht Septembertreffen 2014

Neu auf unserer Seite erscheinen zukünftig auch Berichte des Bund der Nordböhmen in Wien, wo sich viele Landsleute aus dem gesamten nordböhmischen Raum zusammenfinden.

Unsere erste Zusammenkunft nach der Sommerpause verlief etwas anders als sonst. Die Anzahl der Landsleute war aus den verschiedensten Gründen geringer als gewöhnlich, und unser Obmann konnte erstmalig krankheitshalber nicht den Nachmittag leiten. Aus einer Verkühlung hatte sich eine schlimme Lungenentzündung entwickelt. Nun ist er aber schon auf dem Weg der Besserung. Von den Obmann-Stellvertretern macht noch einer Urlaub, der andere war auch nicht hier, und auch der Schriftführer fehlte in unserer Runde.

So vertrat ich den Obmann am Heimatnachmittag und schreibe nun auch den Bericht.

Mit einem Gedicht von Othmar Fiebiger über den Humor leitete ich den offiziellen Teil ein, und da ja jetzt überall die roten Beeren von den Ebereschen leuchten, stimmte ich dann das Lied vom „Vuglbeerbam“ an. Dieses Lied müssen wir jedoch noch üben, denn obwohl die Texte auf den Tischen lagen, schien die Melodie auch unbekannt zu sein.

Es gab außer dem Hinweis auf den Sudetendeutschen Heimattag in Klosterneuburg keine weiteren Ankündigungen, jedoch waren einige Geburtstagskinder anwesend, denen herzlich gratuliert wurde.

Wie versprochen, zeigte uns Michael Rottensteiner die Schnappschüsse von unserem Jahresausflug ins Salzkammergut, die für die Teilnehmer eine schöne Erinnerung waren.

Anschließend konnte das gemütliche Beisammensein mit Plaudern und Erzählen weitergehen, und auch meine kleine Enkelin Johanna trug zur Unterhaltung der Anwesenden bei.

Am 11. Oktober zeigt uns Susanne Peterseil Dias mit ihren Eindrücken von ihrem Aufenthalt in Japan, was bestimmt sehr interessant wird.

Herta Kutschera

Posted in Aktuelles, Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Aus der Sudetendeutschen Landsmannschaft and tagged , .