29. November in der Geschichte

1850: Preußen schließt mit dem Kaisertum Österreich und Russland die Olmützer Punktation. Darin muss es seine Unionspolitik aufgeben und verzichtet auf den Führungsanspruch in Deutschland und auf die Kleindeutsche Lösung.

1868: Das verabschiedete Nationalitätengesetz in Ungarn führt zu Konflikten mit der kroatischen Minderheit, weil es darin heißt, dass alle Bewohner Ungarns eine einheitliche und unteilbare Nation bilden. Die Kroaten sehen den Ungarisch-Kroatischen Ausgleich tangiert.

1930: Die Uraufführung der romantischen Oper Morana von Jakov Gotovac findet in Brünn statt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/29._November

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar