24. März in der Geschichte

1794: Unter der Führung von Tadeusz Kościuszko beginnt der nach ihm benannte polnische Aufstand, der Russland, Preußen und Österreich den Vorwand zur dritten Teilung und damit der endgültigen Liquidierung Polens liefern wird.

1872: Die erste Ausgabe des bis 1928 erscheinenden Illustrierten Wiener Extrablattes – zeitweise eine der auflagenstärksten österreichischen Zeitungen – erscheint in Wien.

1933: Mit seiner Verkündung tritt das am Vortag beschlossene Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich, das so genannte Ermächtigungsgesetz, in Kraft. Damit können von der Reichsregierung beschlossene Reichsgesetze von der Reichsverfassung abweichen, womit diese im Zuge der Nationalsozialistischen Machtergreifung de facto außer Kraft gesetzt wird.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/24._März

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar