24. Juni in der Geschichte

1789: Joseph II. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gründet in Ungarn in dem Ort Bábolna ein Militärgestüt, das später zum Nationalgestüt und Geburtsort der Rasse des Shagya-Arabers avanciert.

1859: In der Schlacht von Solferino besiegt Napoléon III. Österreich. Unter dem Eindruck der Zustände nach der Schlacht gründet Henry Dunant das Internationale Komitee der Hilfsgesellschaften für die Verwundetenpflege, das spätere Rote Kreuz. Am gleichen Tag findet auch die Schlacht von San Martino statt.

1866: In der Schlacht bei Custozza scheitert im Dritten Italienischen Unabhängigkeitskrieg der Versuch, Venetien und das Trentino vom Kaisertum Österreich zu erobern.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/24._Juni

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar