1945 – die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht

Zeitzeugen der Erinnungsgeneration werden zur Weitergabe familiärer und geschichtlicher Ereignisse immer wichtiger. Ein schönes Beispiel fand sich in der Eckernförder Zeitung

Gerne erneuern wir hier unseren Apell an Sie Ihre Familiengeschichte aufzuschreiben und damit der Nachwelt zu erhalten. Sofern Sie ein Familienarchiv in die Zukunft retten wollen, so steht Ihnen das Hauptstaatsarchiv in München zur Verfügung; Ansprechpartnerin ist Ingrid Sauer. Dort werden u.s. Lebensgeschichten und Familienarchive sudetendeutscher Landsleute gesammelt.

 

 

 

 


Posted in Aus dem Heimatkreis Reichenberg, Historisches Reichenberg.

Schreibe einen Kommentar